Stark als Familie

Erweiterung der Sprach- und Kommunikationskompetenzen

Das Projekt „SprachParcours 2.0 – Stark als Familie“ knüpft an unser bereits abgeschlossenes Projekt „Der digital-analoge SprachRaum“ an und führt einen Teil unserer Angebote im Bezirk Mitte fort. An vier Standorten in den Stadtteilen Moabit und Wedding können die Teilnehmer*innen zusammenkommen und gemeinsam mit interaktiven Materialien spielen und lernen, um dabei ihre Sprach- und Kommunikationskompetenzen zu erweitern.

Das Projekt

Die gesamte Familie steht bei diesem Projekt im Zentrum unserer Aktivitäten. Alle Familienmitglieder zu stärken, ihre individuelle Sprachkompetenz zu erhöhen und für noch mehr Berührungspunkte in der Nachbarschaft zu sorgen, das sind unsere Ziele.

fancy-list
Vor-Ort Angebote

  • In drei Familienzentren und einer Kita finden wöchentlich Sprachbildungs-Angebote für Kinder und ihre Eltern statt.
  • Mittels verschiedener Materialien wie Memorys, Mimik- und Motorikspielen oder Bildkarten können die Sprachkompetenzen von Klein und Groß gefördert werden.
fancy-list
Rein in den Kiez

  • Neben den Vor-Ort-Angeboten in den Einrichtungen finden auch regelmäßige Veranstaltungen statt, die die Familien dabei unterstützen wollen, Teil des nachbarschaftlichen Lebens zu sein.
  • Nur wer seinen Sozialraum mit alle seinen Angeboten kennt, kann ihn nutzen und lieben lernen.

Termine

Es finden in regelmäßigen Abständen offene Angebote statt. Bitte hierfür einfach per E-Mail anmelden. Ansprechpartnerin ist Julia Wangermann.

Offene Angebote

- Familienzentrum Fabrik Osloer Straße: montags 10-13 Uhr
- Familienförderzentrum Panke-Haus: mittwochs 15-17 Uhr
- Familienzentrum Moabit-Ost: mittwochs 15-17 Uhr

Förderung

Das Projekt „SprachParcours 2.0 – Stark als Familie“ wird aus einer Spende der Deutschen Postcode Lotterie finanziert.

Partner*innen

Im Rahmen des Projekts „SprachParcours 2.0“ arbeiten wir mit zahlreichen Kooperationspartner*innen zusammen.

Sie haben Fragen zum Projekt?

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen zum Projekt oder benötigen weitere Informationen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an: 030 / 789 546 012. Ihre Ansprechperson ist Julia Wangermann.