Bildungsmittler*innen für Marzahn-Hellersdorf | wortlaut
2601
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-2601,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Bildungsmittler*innen für Marzahn-Hellersdorf

Du hast Interesse an der Arbeit mit Kindern?

 

Als Teilnehmer*in des Projekts „Bildungsmittler*innen“ machst du ein Praktikum in einer (früh-)pädagogischen Einrichtung in Marzahn-Hellersdorf. So lernst Du zum Beispiel den Alltag als Erzieher*in in einer Kita kennen. In spannenden Workshops bereitest Du Dich auf deinen Praxiseinsatz vor. Wir sind Deine Ansprechpersonen und unterstützen Dich bei Deinem Einstieg in das Berufsfeld oder bei (Wieder-) und Quereinstieg.

Teilnehmen kannst Du, wenn Du …

 

Interesse an der Arbeit im sozialen Bereich oder Bildungsbereich hast.

über 25 Jahre alt bist.

arbeitssuchend bist.

in Berlin wohnst.

Projektablauf

Die Teilnahme am Projekt dauert ungefähr 3 Monate. In dieser Zeit machst Du ein ca. 8-wöchiges Praktikum in Teilzeit.

Workshops

  • zum Berufsfeld Kita bzw. Hort
  • zum Thema Mehrsprachigkeit, Schulsystem
  • zum Berufseinstieg bzw. Wiedereinstieg

Praktikum

  • Du lernst die Arbeit mit Kindern hautnah kennen
  • ca. 8 Wochen in einer Kita oder einem Hort
  • wir begleiten dich dabei

Unterstützung

  • beim Praktikum
  • bei der Orientierung
  • beim Berufseinstieg oder -wiedereinstieg

NÄCHSTE INFOTERMINE

Du hast Interesse an der Arbeit mit Kindern? Dann schau doch bei einem unserer digitalen Info-Termine vorbei.

 

Wenn du am nächsten digitalen Info-Termin teilnehmen möchtest, melde Dich über unser Formular an und wir laden Dich ein.

 

Du hast Fragen? Dann ruf uns gerne an oder schreib uns eine Mail:

Eva-Maria Thürauf

eva-maria.thuerauf@wortlaut.de

030 789 546 012

Eva-Maria Thürauf

Das Projekt „Bildungs- und Sprachmittler*innen“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Neues zum Projekt